Sabinas Art: >Gedichte: Weihnachtsgedicht<


Weihnachtsgedicht

 
Was ich lang, schon immer mal sagen wollte,
doch die Zeit an mir vorüber rollte.
Es gibt einen der Dich liebt
und Dir alles gern vergibt.
Er hat das hellste Licht in die Welt gebracht
und jeden, der es nimmt froh gemacht.
Er trocknet die Tränen uns und gibt uns warm.
Er hält uns fest auf Seinem Arm.
Es ist schon wieder Weihnachtszeit geworden.
Die Menschen machen sich immer noch die gleichen Sorgen.
Deswegen, inmitten der Kälte um uns her,
sag es mit leisen Worten es fällt nicht schwer:
 Sag Ihm einfach, dass Du dankbar bist,
 und Sein Geschenk an Dich niemals vergisst.
 Sag' ihm Du bist froh, Sein Kind zu sein,
 dann zieht Weihnachten bei Dir ein.
 Du wirst Dich freu'n:
Jesus ward geboren im Stall,
und Er liebt die Menschen überall.

Dies ist das grösste Geschenk für jeden
und es bleibt besteh'n im ganzen Leben.
Oft ist für so wichtige Dinge so wenig Zeit,
deswegen sag' ich Dir:

 Sei für die echte Weihnachtsfreude bereit.
 Sie bleibt in Ewigkeit bestehen,
und dieser Glanz wird niemals vergehen!

 


von Sabine Behnke 11/2008